Freitag, 25. September 2020, 20 Uhr, Suhl, CCS Großer Saal

Unvergessene Texte von Autoren der DDR mit Jazz Percussion

Autorin Katja Lange-Müller, die selbst schon mit 16 Jahren wegen „unsozialistischen Verhaltens“ der Schule verwiesen wurde, hat Texte von DDR-Literaten zusammengestellt. Die Schauspieler Annett Renneberg und Florian Lukas lassen die Unterdrückung, aber auch die kreative Lust der Künstler und den politischen Mut der Bürger wieder lebendig werden.

Jazz-Percussion-Legende Günter Baby Sommer trommelt und improvisiert dazu und so werden sie ganz und gar hörbar: Unruhe, Aufbruch, Erwartung und die spannungsreiche Atmosphäre einer Zeit, als viel auf dem Spiel stand.

Konzeption: Literaturfest Niedersachsen